Cynthia Nickschas – Authentisches Energiebündel ohne Liebesschnulzen

Cynthia Nickschas – Authentisches Energiebündel ohne Liebesschnulzen

Auf Cynthia Nickschas wurde ich aufmerksam durch Konstantin Wecker. Da ich vor zwei Jahren noch wirklich gar keine Ahnung von aktuellen Liedermachern hatte beschloss ich mich mehr mit dem Liedermacher Genre zu bechäftigen. Also fing ich mit den „großen“ Liedermachern an und schaute ein Konstantin Wecker Konzert auf YouTube. Ihn kannte ich zwar schon lange war aber nie ein Wecker Fan und hatte mich deshalb nie wirklich mit seiner Musik beschäftigt.

Dann kam Cynthia auf die Bühne und spielte ihr Stück „TANZ“….viel zu schnell. Cynthia war verständlicherweise super aufgeregt aber gerade das fand ich sympathisch. Trotz der hohen Geschwindigkeit hatte sie das Stück mit einer enormen Energie vorgetragen. Zugegeben ihre Stimme war im ersten Moment vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Trotzdem wollte ich auf YouTube mehr Stücke von ihr anhören. Nachdem ich mir einige YouTube Videos angeschaut hatte war ich mir nicht sicher, was ich von dieser Musikerin halten sollte:

Lauter Schreihals oder ehrlich wütende Künstlerin?

Kopfregal von Cynthia Nickschas, CD - Musik

Trotzdem wollte ich unbedingt mehr von ihr hören. Also bestellte ich ihre CD „Kopfregal“ (veröffentlicht 2014 auf Konstantin Weckers Label Sturm & Klang) und war einfach nur begeistert. Punkt. Nicht nur, dass das Album sehr gut produziert und ihre Stücke in abwechslungsreiche Arrangements verpackt sind, auch ihre Texte sprachen mich sofort an. Besonders gut gefällt mir, dass sie sich nicht müden Liebesliederklischees  bedient die auf emotionale Identifikation abzielen. Sie singt über Themen wie die Verdummung unserer Leistungsgesellschaft oder über die Suche nach dem richtigen Weg ohne dabei in die Kitschfalle zu geraten.

Sie schlägt einem einfach mal mit ihrem Text mitten ins Gesicht und, was soll ich sagen? Dass kann so gut tun. Dabei versprüht sie so viel Energie, dass man am liebsten gleich selbst los laufen, und etwas besser machen möchte.

Cynthia Nickschas - Egoschwein

Ihre zweite CD „Egoschwein“ veröffentlicht Cynthia 2019 bei Kick the Flame. Als ich die CD zum ersten Mal hörte musste ich mich kurz an den neuen Sound gewöhnen. Der Gesang ist jetzt oft mehrstimmig, Wozu? Denke ich mir anfänglich und bin fast ein bisschen enttäuscht. Doch schnell finde ich Gefallen an dem neuen Sound, finde die Mehrstimmigkeit interessant und spätestens nach dem 3. Anhören ist alle Kritik verflogen und ich bin absolut begeistert. Sie ist immer noch da, die kritische, widerspenstige Cynthia Nickschas, die es wie keine andere versteht mir einen kräftigen Tritt in den Hintern zu verpassen und mich anzuschreien: „Los, mach!“

Wer steckt hinter dieser emotionalen Krachmacherin?

Die Fakten: Geboren ist Cynthia Nickschas 1987 in Tuttlingen. Heute lebt sie mit Bandkollegen und einem Teil ihrer Familie in einer Wohngemeinschaft bei Bonn. Ihre Eltern sind Musiklehrer und sie selbst begann mit 18 Jahren ihre ersten eigenen Lieder zu schreiben. Begonnen hat sie ihre Karriere als Straßenmusikerin im Jahr 2017. Nachdem sie unerwartet ihren Job verlor beschloss sie sich mit Straßenmusik über Wasser zu halten. 2010 gewann sie den ersten Platz bei einem Straßenmusikerwettbewerb. 2014 war sie Preisträgerin der Hanns-Seidel-Stiftung und 2015/2016 begleitete sie Konstantin Wecker auf seiner Tournee.

Leider kenne ich Cynthia Nickschas nicht persönlich, jedoch habe ich sie schon live bei Konzerten erlebt und einige Interviews von ihr gesehen. Beschreiben würde ich sie als eine sehr emotionale, schlaue und viel reflektierende Frau, die trotz starker Stimme und viel Wut im Bauch sehr sensibel und zerbrechlich wirken kann. Etwa wenn sie bei einem Konzert den Tränen nahe ein Gedicht für einem verstorbenen Hund vorträgt den sie schmerzlich vermisst. Jedoch versteckt sie ihre Weichheit schnell wieder hinter einer weit herausgestreckten Zunge nachdem ein Konzertbesucher etwas übertrieben sein Mitleid äußert.

Ich sehe sie als eine Künstlerin in einem ständigen Auf und Ab getrieben von Optimismus und Depression. Vielleicht fast schon manisch aber genau das macht sie aus und genau daraus schöpft sie ihre Energie. Ihre Gefühle finden Ausdruck in Ihrer Musik und ich kenne keine andere Musikerin der es gelingt ihre Emotionen so wunderbar in genialen Krach zu verwandeln.

Hörbeispiel:

Weitere Informationen:

https://www.cynthiaandfriends.de/

https://www.friendsclub-shop.de/

https://www.facebook.com/cynthia.nickschas

Nach oben